Badminton-Brockel

TuS Brockel - Badminton

Brockel I im Kreispokal eine Runde weiter

Sottrum – Der TuS Brockel I zog am gestrigen Abend in die nächste Pokalrunde ein. Da Joana Brewitz verletzungsbedingt pausierte, ging das Damendoppel automatisch an den Gastgeber. Das Herrendoppel Huth / Köditz konnte sich jedoch erwartungsgemäß gegen die Sottrumer Bergmann / Leiding durchsetzen und auch Monika Tietjen gewann ihr Dameneinzel. Etwas enttäuschend fiel die Leistung von Martin Köditz im Herreneinzel gegen Martin Jürgens aus. Letzter gewann den dritten Satz 22:20. Das entscheidende gemischte Doppel konnten die Brockeler Huth / Tietjen jedoch in zwei Sätzen für sich entscheiden und sicherten Brockel I somit das Weiterkommen.
Mit etwas Glück, wird die zweite Mannschaft des TuS in den nächsten Tagen nachziehen.

Brockel gewinnt zum zweiten Mal Kreispokal

Andreas Huth im Spiel gegen Ole Wilkens

Andreas Huth im Spiel gegen Ole Wilkens (TSV Bremervörde)

Bremervörde – Dem TuS gelang es zum zweiten Mal den Kreispokal des KFV Rotenburg (Wümme) für ein Jahr nach Brockel zu holen.

Die Auslosung ergab zunächst die Begegnungen TSV Gnarrenburg I – TSV Bremervörde sowie TuS Brockel – TuS Bothel.

Gehandicapt durch die Spielklasse musste Gnarrenburg zu Anfang jeden Satzes 6 Punkte an die Gastgeber aus Bremervörde abgeben. Nach einem spannenden Halbfinale stand es zum Ende 3:2 für Bremervörde.

Im zweiten Halbfinale konnte sich Brockel 4:1 gegen die Nachbarn aus Bothel durchsetzen. Den Ehrenpunkt für Bothel holte Alexandra Tettmann im Dameneinzel.

Das Spiel um Platz drei gewann erwartungsgemäß der TSV Gnarrenburg. Rang 4 ging demnach an den TuS Bothel.

Spannend wurde es im Finale. Hier konnten zunächst die Bremervörder Damen Tanja Notholt / Julia Dieckmann gegen Monika Tietjen / Joana Brewitz gewinnen. Auf der anderen Seite ging das Herrendoppel an Brockel. Martin Köditz / Andreas Huth triumphierten hier über Jens Haltermann / Ole Wilkens. Das Herreneinzel ging ebenfalls erwartungsgemäß an Andreas Huth vom TuS. Die Entscheidung sollte also in den letzten beiden Spielen fallen. Etwas überraschend gelang Monika Tietjen der siegbringende Triumph gegen Julia Dieckmann in drei Sätzen. Für eine klare Aussage sorgten zum Schluss Martin Köditz / Joana Brewitz im Mixed gegen Jens Haltermann / Tanja Notholt. Die Brockeler schwächelten im 2. Satz, konnten aber im dritten alles klar machen.

Brockel freut sich über den zweiten Gewinn des Kreispokals und bedankt sich nochmals herzlich bei den Gratulanten.

Kreispokal: Brockel im Halbfinale

Brockel - Am Mittwoch, 16. Juni 2011, statte der TSV Gnarrenburg II dem TuS einen Besuch zum Pokalspiel ab. Mit etwas Glück konnte Brockel durch ein 3:2 ins Halbfinale einziehen.

Sowohl das Herrendoppel wie auch das Dameneinzel gingen an den TSV. Andererseits konnte Brockel das Herreneinzel sowie Damendoppel für sich verbuchen. Die Entscheidung fiel also im Mixed, das der TuS für sich entscheiden konnte.

Brockel im Kreispokal eine Runde weiter

Tarmstedt - Dem TuS Brockel gelang der Einzug in die nächste Runde des Kreispokals. Am Montag, den 18. April 2011, setzten sich die angereisten Spieler des TuS in allen fünf Wettbewerben gegen ihre Kontrahenten aus Tarmstedt durch.

Kreispokal: Brockel zieht ins Halbfinale ein

Brockel Der TuS sicherte sich am vergangenen Freitag den Einzug ins Halbfinale des Kreispokals gegen den Vfl Visselhövede. Jörg Fenner konnte sich im Herreneinzel gegen Stefan Hüners durchsetzen. Monika Tietjen hingegen verlor das Dameneinzel gegen Nana Klausen. Jeweils einen weiteren Punkt konnten sich der TuS im Herrendoppel ergattern sowie der Vfl im Damendoppel. So musste die Entscheidung im letzten Spiel gefunden werden. Martin Köditz und Joana Brewitz konnten sich hier in zwei Sätzen gegen Uwe Gütebier und Heike Netter durchsetzen und Brockel den Einzug ins Halbfinale sichern.

4. Platz im Pokalfinale

Bothel Am 9. August fand in der Botheler Mehrzweckhalle das Finale des diesjährigen KFV Kreispokals statt. Zu Gast beim TuS Bothel waren der TSV Gnarrenburg, VFL Visselhövede und der Vorjahressieger TuS Brockel. Die Auslosung ergab zunächst die beiden Halbfinale in denen der TSV Gnarrenburg auf den Gastgeber sowie TuS Brockel auf den VFL Visselhövede trafen. Aufgrund des Reglements starteten Brockel und Gnarrenburg jeden Satz mit acht Punkten Rückstand. Während Gnarrenburg mit 3:2 Punkten in das Finale einzog, musste Brockel Niederlagen im Dameneinzel und Damendoppel, vertreten durch Elisabeth Fenner bzw. E. Fenner / J. Brewitz, hinnehmen. Das Brockeler Herrendoppel A. Huth / R. Genkel konnte sich genauso wie das Gemischte Doppel J. Brewitz / M. Köditz gegen die Visselhöveder behaupten. Letztendlich wurde die Partie durch den Gewinn von Stefan Hühners über Martin Köditz entschieden. Im anschließenden Spiel um Platz drei waren die Brockeler Damen ihren Gegnerinnen sowohl im Damendoppel wie auch im Dameneinzel, vertreten durch M. Tietjen / E. Fenner bzw. M. Tietjen unterlegen. Auch im Herreneinzel musste Ralph Genkel seinem Gegner den Sieg überlassen. Das Brockeler Herrendoppel, gespielt von M. Köditz / M. Hansch konnte ebenfalls keinen Punktgewinn für sich verbuchen. Lediglich das gemischte Doppel J. Brewitz / A. Huth sicherten den Ehrenpunkt. Das Finale konnte der TSV Gnarrenburg letztlich für sich entscheiden. Somit blieb dem TuS Bothel der zweite Platz.

Kreispokal: TuS gewinnt gegen Bremervörde

Bremervöde Am Freitag, 19. Juni, traf der TuS Brockel in der zweiten Runde des KFV Kreispokals auf den TSV Bremervörde. Zunächst wurden die Doppel ausgespielt, wobei die Brockeler Damen Elisabeth Fenner und Monika Tietjen ihren Gegnerinnen Tanja Notholt und Julia Dieckmann klar in zwei Sätzen unterlagen. Das Herrendoppel Jörg Fenner / Andreas Huth konnte das Spiel gegen Jens Haltermann / Ole Wilkens nach einem verlorenen ersten Satz letztendlich noch gewinnen. Im anschließenden Dameneinzel wurde Monika Tietjen durch die junge Bremervörderin Tanja Notholt in die Schranken gewiesen. Das Herreneinzel entschied Martin Köditz gegen Jens Haltermann in zwei Sätzen relativ souverän für Brockel. Im finalen Spiel mussten sich die Bremervörder Karin Brunckhorst und Stefan Truhe gegen das gemischte Doppel des TuS Brockel Joana Brewitz und Martin Köditz geschlagen geben. Trotz allem Ehrgeizes fand der Abend noch einen geselligen Ausklang.

TuS Brockel im Kreispokal eine Runde weiter

Waffensen In der ersten Runde des KFV Kreispokals konnte sich Brockel am 15. April 2009 gegen den Gastgeber TuS Waffensen mit 5:0 souverän durchsetzen. Dieses eindeutige Ergebnis ist jedoch stark der hohen Verletztenquote des Ausrichters anzulasten. Dennoch hatten alle Beteiligten viel Spaß und nutzten die Gelegenheit zum freien Spiel.