Badminton-Brockel

TuS Brockel - Badminton

Brockel schrammt am Pokal vorbei

Zeven - Zum Ende des Jahres trafen sich die verbliebenen vier Mannschaften in der Zevener Sporthalle, um den diesjährigen Sieger des Kreispokals auszuspielen.

Im Halbfinale konnte der TuS, trotz der jeweiligen 6 Punkte Rückstand zum Start eines Satzes, noch die Oberhand gegen den TuS Rotenburg behalten. Nach einem verlorenen Dameneinzel hieß es zum Ende hin: 4-1 für Brockel.

Im Parallel laufenden Halbfinale unterlag die BSG Rhade / Heppstedt / Breddorf dem TuS Zeven. Somit stand die Finalpaarung fest: TuS Zeven gegen TuS Brockel. Fast erwartungsgemäß unterlagen die Brockeler Damen gegen ihre stark auftretenden Kontrahentinnen sowohl im Doppel wie auch Einzel. Andreas Huth und Martin Köditz sicherten im Doppel zunächst die Chance auf den Pokalsieg durch den Gewinn des dritten Satzes. Auch konnte Martin Köditz das Herreneinzel in zwei Sätzen für den TuS Brockel gewinnen. Die Entscheidung fiel somit im Gemischten Doppel. Nach zwei äußerst knappen ersten Sätzen gaben Andreas Huth und Joana Brewitz die letzten beiden Punkte an die Zevener zum Endstand 21-19 ab.

Den dritten Rang belegte die BSG Rhade / Heppstedt / Breddorf vor dem TuS Rotenburg.

Das Ziel Pokalsieg wurde leider denkbar knapp verfehlt. Alle Beteiligten hatten jedoch riesigen Spaß.

Brockel steht in Endrunde des Vereinspokals

Brockel - Am vergangenen Freitag konnten die Brockeler über den TuS Bothel triumphieren und somit in die Endrunde des Vereinspokal einziehen.

Nachdem die Botheler sowohl das Dameneinzel wie auch das Damendoppel für sich entscheiden konnten, verbuchten die Brockeler zumindest die Spiele mit Herrenbeteiligung für sich. Den entscheidenden Punkt errang das Gemischte Doppel und machte damit den Weg für die Endrunde des Vereinspokals klar.

Vereinspokal: TuS Brockel – TuS Bothel

Der TuS Brockel empfängt den TuS Bothel am 27.07.2018 um 18:00 Uhr in der Brockeler Sporthalle.

Ergebnisse und Auslosungen im Vereinspokal

Die erste Runde des Kreispokals 2018 ist vorbei und auch die weiteren Begegnungen wurden bereits ausgelost. Der TuS Brockel hat in der 2. Runde Heimrecht und darf den TuS Bothel empfangen.
Weiterlesen »

Kreispokal: Brockel siegt gegen Bothel

Brockel - In der ersten Runde des Kreispokals begrüßte der TuS Brockel die Nachbarn aus Bothel in eigener Halle. Aufgrund des Klassenunterschiedes starteten die Botheler mit jeweils 6 Punkten Vorsprung je Satz. Dennot gelang es den Gastgebern ihre Spiele in je zwei Sätzen zu gewinnen. Jennifer Tietjen und Marion Schwacke setzten sich im Damendoppel ebenso durch wie Tim van den Berg und Volker Heins im Herrendoppel. Auch das Dameneinzel konnte Jennifer Tietjen für sich entscheiden. Im Herreneinzel hingegen sah es nicht so rosig für Tim van den Berg aus. Er unterlag Rene Rösler in zwei Sätzen. Den vierten Punkt holten Volker Heins und Joana Brewitz im Gemischten Doppel.

Damit steht der TuS Brockel in der nächsten Runde des Vereinspokals. Die nächste Auslosung findet in ein paar Wochen statt.

TuS Brockel gegen TSV Gnarrenburg ausgeschieden

Brockel - Dass es schwer würde war klar – aber gar keinen Punkt zu erhalten ist schon etwas traurig.

Der TuS Brockel empfing am 17. Juni 2015 den TSV Gnarrenburg zur nächsten Runde im Kreispokals in eigener Halle. Aufgrund des Klassenunterschiedes starteten die Brockeler jeden Satz mit einem 6:0-Vorsprung. Neben dem Herrendoppel mit Marcus Cordes und Jörg Fenner konnten auch die Damen Marion Schwacke und Joana Brewitz ihren Gegnern keine Punkte abringen. Gleiches galt für Marion Schwacke im Dameneinzel. Lediglich Martin Köditz konnte sich bis in den dritten Satz des Herreneinzels vorkämpfen, unterlag jedoch nach zwei vergebenen Matchbällen mit 22:24 gegen Sven Braasch. Ein ähnlich knappes Ergebnis erlitten Martin Köditz und Joana Brewitz im Gemischten Doppel.

Damit ist der TuS im diesjährigen Kreispokal leider nicht mehr dabei. Vielleicht ja wieder nächstes Jahr.

Brockel im Kreispokal eine Runde weiter

Brockel - Der TuS Brockel empfing am 20. Mai 2015 den TuS Tarmstedt zur ersten Runde des Kreispokals. Nach fünf Spielen betrug der Endstand 3:2 für den Gastgeber. Sowohl das Herrendoppel Marcus Köditz / Martin Köditz sowie das Damendoppel Monika Tietjen / Marion Schwacke wurden gewonnen. Verloren gingen hingegen die Einzel. Im gemischten Doppel konnten sich Martin Köditz und Janina Kothes gegen ihre Kontrahenten Thomas Bünting und Frauke Detjen durchsetzen.

Mal schau’n wer nun zugelost wird…

Brockel I im Kreispokal ausgeschieden

Brockel - Am vergangenen Mittwoche fand am Trainingsabend das Viertelfinale zum Rotenburger Kreispokal statt. Zu Gast war der TSV Gnarrenburg 1. Auf Grund des Klassenunterschiedes startete der TuS jeden Satz mit 4 Punkten Vorsprung, was zunächst eine positive Aussicht bot. Weiterlesen »

Kreispokal: Brockel I ausgeschieden

Brockel - Am gestrigen Trainingsabend fand das Kreispokalspiel TuS Brockel I gegen TuS Zeven statt. Nach erfolgreichem Herreneinzel und -doppel für die Brockeler und verlorenen Damenspielen, fiel die Entscheidung im Gemischten Doppel. Hier unterlagen die Brockeler ihren Kontrahenten im dritten Satz knapp mit 21:19. Somit darf die erste Mannschaft den Sommer zu Hause verbringen.

Endstand 2:3.

TuS Zeven gewinnt Kreispokal – Brockel nur 4.

Zeven – Am vorangegangenen Samstag, den 14. Juli 2012, fand in Zeven die Finalrunde des diesjährigen Kreispokals unter Regie des Kreiswarts Volker Werner statt. Die Brockeler traten im Halbfinale zunächst gegen die vermeintliche Wunschauslosung, den TuS Zeven, an. Am Ende zeigte die 4:1-Niederlage jedoch deutlich das Potential der Zevener. Nur das Herreneinzel konnte Martin Köditz für sich entscheiden.

Im zweiten Halbfinale trat der TSV Bremervörde gegen die BSG Rhade / Hepstedt / Breddorf an. Obwohl nur mit einer Dame antretend, sicherten sich die Rhader den Gesamtsieg und standen damit im Finale gegen Zeven.

Auch im Kampf um Platz drei gelang es den Brockelern nicht, die Oberhand zu gewinnen. Alle fünf Spiele gingen gegen die starken Bremervörder verloren. Dies tat der Stimmung in der Mannschaft jedoch keinen Abbruch.

Das Finale zwischen Zeven und Rhade hingegen erwies sich als sehr spannend. Der Finale Punkt eines hart umkämpften dritten Satzes ging letztendlich an den TuS Zeven und löste in kleiner Halle doch einen großen Freudentaumel aus.